20.09.2021

Frama Schools UK: Der Kampf gegen Hunger in den Schulen

Das Bildungssystem des Vereinigten Königreichs ist weltweit bekannt. Einrichtungen wie Oxford und Cambridge sind rund um den Globus berühmt und werden oft als Vorbild für ein System wahrgenommen, das mit neidischen Augen betrachtet wird.

Diese renommierten Universitäten erstrahlen oft in ihrer Pracht und ihrem Glanz, aber es ist nicht immer so glamourös. Das Bildungssystem im Vereinigten Königreich, insbesondere in den städtischen Gebieten, kann auch anders sein. Im Vereinigten Königreich lesen wir jeden Tag Schlagzeilen darüber, wie zerrüttet dieses System tatsächlich ist, insbesondere für Kinder aus ärmeren Verhältnissen.

Die Realität abseits der Türme und Talare in den oberen Etagen der Universitäten ist hart. In den letzten zehn Jahren wurden die Haushaltsmittel für Schulen um 2,8 Milliarden Pfund (3,3 Milliarden Euro) gekürzt. 91% der Schulen werden 2021 mit weniger Geld als im Vorjahr auskommen müssen. Das Leistungsgefälle zwischen Kindern aus ärmeren Haushalten und Kindern aus reicheren Haushalten vergrössert sich. Die Verwaltungsbudgets werden um bis zu 40% gekürzt. In manchen Gegenden gibt es Klassengrössen von mehr als 36 Schülern. Jedes neunte Kind, das im Vereinigten Königreich zur Schule geht, kommt hungrig zum Unterricht, weil es zu Hause nichts zum Frühstück gab.

Hinzu kommen die Komplikationen, die sich aus der Pandemie ergeben, und schon hat man ein äusserst schwieriges Lernumfeld. Also haben wir uns gefragt, was wir als Anbieter von Frankiermaschinen dagegen tun können. Wie können wir ein Problem für den Kunden lösen, unsere Präsenz in diesem Marktsegment ausbauen, und einfach etwas tun, um zu helfen?

Im Vereinigten Königreich läuft das akademische Jahr von September bis Juli. Das bedeutet, dass in diesem Monat neue Budgetierung erfolgen sollte. Wir wollten eine Kampagne durchführen, die sich an diese Schulen richtet. Wir wussten, dass wir eine Reihe von Features anbieten können, die sie ansprechen würden - insbesondere die Tatsache, dass wir keine versteckten Kosten haben. Dies bedeutet, dass die Kosten für die nächsten drei bis sechs Jahre vorhersehbar und konstant bleiben, was die Organisationen mit einem begrenzten Budget zu schätzen wissen.

Eine 2019 durchgeführte Studie mit 4 000 Schülern und 950 Lehrern hat gezeigt, dass sich die Auswirkungen von mangelnder Ernährung im Klassenzimmer verschlimmert haben. Die Studie ergab, dass Kinder, die ohne Frühstück zur Schule kommen, bis zu 6 Stunden pro Woche an Lernzeit verlieren. Es ist eine dramatische und beunruhigende Situation, wenn Familien ihren Kindern nicht genug zu essen geben können, und noch schlimmer ist es, wenn man bedenkt, welche Auswirkungen dieser Bildungsverlust auf ihre Zukunftsaussichten haben wird. Für Kinder aus ärmeren Gegenden kann Bildung die einzige Quelle für soziale Mobilität sein.

Der englische Fussballspieler Marcus Rashford unterstützt ebenso Familien, die in finanzielle Not geraten sind, indem er Lebensmittel für sie bereitstellt. Diese Familien können es sich einfach nicht leisten, ihre Kinder vor der Schule zu ernähren. Wir bei der Frama sind ebenso der Meinung, dass wir uns dieser Sache auf jeden Fall anschliessen sollten. Zu diesem Zweck haben wir eine offizielle Partnerschaft mit der Wohltätigkeitsorganisation FareShare ins Leben gerufen - der grössten Wohltätigkeitsorganisation Grossbritanniens im Kampf gegen Hunger und Lebensmittelverschwendung. Diese Organisation wurde von Marcus Rashford kräftig unterstützt.

Für jede Frankiermaschine, die die Frama UK in den Monaten September und Oktober 2021 an Schulen, Universitäten und Akademien verkauft, spendet sie 100 Pfund an FareShare. Für jedes gespendete 100 Pfund werden bis zu 400 Mahlzeiten für bedürftige Kinder und Familien bereitgestellt.

Die Frama unterstützte somit bereits 167 Schulen und Universitäten, aber es gibt weitere 35 000 Institutionen im Vereinigten Königreich, mit denen wir jetzt in Kontakt sind. Wir haben unsere Website so umgestaltet, dass wir uns als Spezialist für Schulpoststellen präsentieren können. Ausserdem haben wir Anzeigen auf Websites von Bildungseinrichtungen und Poststellen im Vereinigten Königreich geschaltet und bereits über 1 000 Schulen direkt angeschrieben.

Die Resonanz war hervorragend – die mangelnde Ernährung betrifft jede Schule im Land und weitet sich von den exklusiveren Universitäten, die die Probleme aus ihren Einzugsgebieten kennen, bis hin zu den Schulen in den Innenstädten, wo Lebensmittelarmut ein reales Problem ist, aus. Als Anbieter im Bereich Postbearbeitung ist unser Einfluss minimal; wir können weder ein zerrüttetes Bildungssystem noch die Tatsache ändern, dass viele Familien es sich nicht leisten können, ihre Kinder zu ernähren. Aber wir können (so hoffen wir!) einen kleinen Beitrag für diejenigen leisten, die es wirklich benötigen.

Selbstverständlich können wir auch den Schulen auf der ganzen Welt das beste Angebot für Frankiermaschinen unterbreiten, selbst wenn es sich um eine renommierte Universität handelt!

 

  • Frama Schools und Partnerschaft mit FareShare in UK
  • Frama Schools UK: Der Kampf gegen Hunger an den Schulen