25.02.2020

Geschichte der Briefmarke (Teil 3)

Die Zukunft

Das weltweite Briefvolumen nimmt stetig ab. Die Digitalisierung ist klar auf dem Vormarsch. Wie steht es also um die Zukunft der Briefmarke? Welche neuen Lösungen gibt es? Mehr dazu im letzten Teil unserer Serie über die Geschichte der Briefmarke.

In den Letzen Jahren führten beispielsweise die Schweizerische Post und Deutsche Post als Alternative zur klassischen Briefmarke die SMS-Briefmarke ein. Dazu sendet man eine SMS und erhält einen Code, welcher als Briefmarkenersatz auf dem Umschlag geschrieben wird.(Quelle: https://www.post.ch/de/briefe-versenden/frankieren-briefe/frankieren/sms-briefmarke, https://www.deutschepost.de/de/h/handyporto.html). Diese Lösungen waren jedoch meist auf Privatpersonen ausgerichtet und weniger auf Geschäftskunden. Übersichtliche, nachvollziehbare bzw. alternative Lösungen für die Briefmarke im Business-Bereich wurden allerdings bisher vernachlässigt.

Unsere Antwort für die Zukunft – imnudoo

Am 17.02.2020 präsentierte Frama Gruppe ihre Antwort zur Zukunft der Briefmarke: imnudoo. Imnudoo ist eine Online-Plattform für das Frankieren von Briefen und Warensendungen. Besonderer Fokus liegt hier auf Firmen mit einem niedrigen Postvolumen bzw. auf Unternehmen mit verzweigtem Filialsystem. Das Prinzip ist ganz einfach:

  1. Die gewünschte Frankierung wird online ausgewählt und bei Bedarf kann eine individuelle Werbebotschaft z.B. das Firmenlogo hinzugefügt werden.
  2. Die erstellten Frankierungen einfach mit einem bereits vorhandenen Drucker im Büro ausdrucken und auf den Brief kleben. Alternativ kann man auch einen Labeldrucker oder Etikettenbögen einsetzen.
  3. Zum Schluss kann nun die frankierte Post in einen beliebigen Briefkasten den Deutschen Post oder direkt am Postschalter abgegeben werden.

Das Besondere an imnudoo:

  • Erstellen von Frankierungen inkl. farbigem Firmenlogo oder einer individuellen Werbebotschaft. Die Ausgangspost kann so als kostenlose Werbefläche für Unternehmen genutzt werden.
  • Erfassen und Abrechnen nach einzelnen Kostenstellen. Perfekt geeignet für Firmen mit unterschiedlichen Abteilungen oder Niederlassungen.
  • Mit den unterschiedlichen Reports (Datum, Portowert, Kostenstelle, Stückzahl) sind die Portokosten jederzeit transparent und nachvollziehbar.
  • Anlegen einer individuellen Favoritenliste mit den am häufigsten genutzten Portowerten.
  • Verfolgen von Sendungen wie Einschreiben, Warenpost oder PRIO Brief direkt aus der Plattform ohne mühsame Codeeingabe.
  • Einfaches Anlegen eines firmeninternen Adressbuches für häufig genutzte Adressen.

Interessenten steht eine kostenlose Testphase zur Verfügung, womit der Dienst uneingeschränkt 1 Monat genutzt werden kann. Hier finden Sie weitere Informationen zum Online-Frankieren mit imnudoo.

  • imnudoo Logo